„Vorteils-Waage“

 

 banner waage

 


 

      DSTG-Logo

 


 

 logo dbb sachsen anhalt

 


 

 dbb Logo

 


 

 Logo FSG neu

 


vorsorgewerk

 


 

 dbb vorteilswelt

 


 

bbbank verkl

 


 

 DBV high

 


 

HuK

 


debeka

 


 

logo lsa

 


 

 Logo Apotheke

 


 

Apart4

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 .

 

 

 .

.

Eilmeldung

 

EILMELDUNG ZUR TARIFEINIGUNG

 

Wir haben heute zwischen den materiellen und den schwierigen strukturellen Fragen eine gute

Balance und damit tragfähige Lösungen gefunden“, erklärte der dbb-Verhandlungsführer Willi

Russ nach dem erfolgreichen Abschluss der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im

Landesdienst am 17. Februar 2017 in Potsdam.......

Weiterlesen. ....

 


 

 


 Infoblatt 0317 1


Rentenangleichung zu spt 160217


Demo am 14.02.17 in Magdeburg

 

Danke an alle die da waren!

 

6prozent
IMG-20170214-WA0002
IMG-20170214-WA0003
IMG-20170214-WA0005
IMG-20170214-WA0006
IMG-20170214-WA0007
IMG-20170214-WA0008
IMG-20170214-WA0009
IMG-20170214-WA0010
IMG-20170214-WA0011
IMG-20170214-WA0012
IMG-20170214-WA0013
IMG-20170214-WA0014
prozent
01/14 
start stop bwd fwd

 

KundgebungMD140217

 


Am 30. und 31. Januar 2017 wurden in Potsdam die Tarifverhandlungen zur diesjährigen Einkommensrunde mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) fortgesetzt. Auch die zweite Runde der Tarifverhandlungen ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. „Jetzt sind die Beschäftigten dran und müssen unserem Verhandlungsführer Willi Russ mit Druck auf der Straße den Rücken stärken. Angesichts eines satten Haushaltsüberschusses aus 2016 von 350 Millionen Euro und nicht abgeflossener Personalmittel von 69 Millionen Euro sind unsere Forderungen sehr wohl finanzierbar“, sagte dbb Landesvorsitzender Wolfgang Ladebeck.

Zur Unterstützung der Gewerkschaftsforderungen ruft der dbb gemeinsam mit den Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes alle Beschäftigten im Landesdienst in Sachsen-Anhalt zur Teilnahme an einem ganztägigen Warnstreik und einer zentralen Kundgebung am 14. Februar 2017 in Magdeburg auf.

Die Kernpunkte der dbb-Forderung:

  • 6 Prozent Gesamtforderung, darin enthalten: - Mindestbetrag als soziale Komponente - Einführung einer Stufe 6 ab Entgeltgruppe 9
  • Stufengleiche Höhergruppierung
  • Erhöhung der Entgelte für alle Auszubildenden um 90 Euro und des Urlaubsanspruchs auf 30 Tage
  • Übernahme aller Auszubildenden der Länder
  • Laufzeit 12 Monate
  • Zeit- und inhaltsgleiche Übertragung der Tarifeinigung auf die Beamten der Länder und Kommunen
  • Weiterentwicklung der Entgeltordnung für Lehrkräfte (Erhöhung der Angleichungszulage)
  • Weiterentwicklung der Entgeltordnung im Länderbereich
  • Ausschluss sachgrundloser Befristungen

 Demo 14.2.17

 


Neuwahl der dbb Landesfrauenvertretung

 

DSTG Landesvorstandsmitglied Kathrin Salzmann (Foto links) zur dbb Landesfrauenvertreterin in Sachsen-Anhalt einstimmig gewählt.

 

Antje Dölle, DVG, (rechts) wurde zur ersten Stellvertreterin und Anja Ackermann, DPolG, (2.v. rechts) zur 2.Stellvertreterin gewählt.

Herzlichen Glückwunsch!

 

dbb salz

 

2. Runde der Tarifverhandlungen am 30. und 31.1.17 in Potsdam

 

die DSTG ist mit der Kollegin Dorin Waßmann (Foto, links) den Kollegen Karl-Heinz Leverkus, Hans-Henning Merker (Foto, rechts) und Reiner Küchler (im Hintergrund) vor Ort.

 

tarif wassm 30.1.17

Bildmitte der Landesvorsitzende der DSTG Brandenburg, Hans Holger Büchler.

 


Vorankündigung

 

 


 

Kurzinfo 19.01.2017

 

Die Anmeldelisten zum Deutschlandturnier 2017 sind an die Sportverantwortlichen der Ämter versendet.

 

Informationen rund ums Turnier finden Sie hier:

 

http://www.deutschlandturnier2017.de

 


Flugblatt Einkommensrunde 2017 Nr6 dbb1

 Bild durch anklicken vergrößern


dbb jahrestagung 2017 vom 09.01.17-11.01.2017 in Köln

 

Vom 09.01.17-11.01.2017 die dbb jahrestagung in Köln statt. Riesiges Interesse der Gewerkschaften und Verwaltung des öffent. Dienstes. Ca.900 Teilnehmer erwarteten die Rede unseres dbb Vorsitzenden sowie der geladenen Politiker u.a. der Bundeskanzlerin und des Innenministers.
Als Teilnehmer für den DSTG Landesverband waren die Vorsitzende I. Herfurth sowie die Stellv. A.Köditz und R.Urban anwesend.

 

Eröffnungsrede des dbb Vorsitzenden Klaus Dauderstädt

Eröffnung der dbb Jahrestagung 2017

 

Der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt hat mehr Wertschätzung für den öffentlichen Dienst gefordert. Die Beschäftigten würden „zu gering geschätzt von der Politik“ und „zu wenig respektiert von den Bürgern“, sagte Dauderstädt zur Eröffnung der 58. dbb Jahrestagung in Köln am 9. Januar 2017.

 

Die Rede finden Sie hier. ....

 

Der Bundesinnenminister als Gastredner

dbb Jahrestagung 2017, Bundesinnenminister Thomas de Maiziére mit dbb Chef Klaus Dauderstädt

 

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat auf der dbb Jahrestagung 2017 in Köln den Beschäftigten des öffentlichen Dienstes für ihren Einsatz gedankt und hob dabei insbesondere die Kolleginnen und Kollegen hervor, die in den letzten Wochen „intensiv für die Sicherheit Deutschlands gearbeitet haben. Allen voran den Ermittlern aus Bund und Ländern, die mit Hochdruck die Aufklärung des Anschlags vom Dezember vorantreiben.“ Er sei sich sicher, dass sich der öffentliche Dienst auch hier „als gute und wertvolle Einrichtung für unser Land“ beweisen werde, so de Maizière am 9. Januar 2017.

 

Die Rede finden Sie hier. ....

 

 Die Bundeskanzlerin auf der Tagung

dbb Jahrestagung 2017, Bundeskanzlerin Angela Merkel

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den im öffentlichen Dienst Beschäftigten für ihren täglichen Einsatz voller Eigenverantwortung gedankt. „Fast jede Bürgerin und jeder Bürger hat mit ihnen Kontakt. Sie geben dem Staat sozusagen ein Gesicht“, sagte Merkel auf der Jahrestagung 2017 des dbb am 9. Januar in Köln. Dafür müsse die Politik im Gegenzug Bedingungen schaffen, unter denen vernünftig gearbeitet werden könne.

 

Die Rede finden Sie hier. ....

 

 Letzter Tag der dbb jahrestagung in Köln

dbb jahrestagung 201715

Zum Abschluß eine interessante Diskussionsrunde zum Thema Europa. Eine überragende Moderation von Dunja Hayali verlangte ihren Diskussionspartnern alles ab.  Große Verantwortung für den Fortbestand der Europäischen Union hat der Publizist und Politologie-Professor Dr. Herfried Münkler Deutschland attestiert. Am 9. Januar 2017 sagte Münkler in seinem Impulsvortrag „Ist Europa noch zu retten?“ auf der dbb Jahrestagung in Köln, den wachsenden Zentrifugalkräften, die die europäische Staatengemeinschaft zu zerreißen drohen, könne nur mit einer strategisch ausgerichteten Politik entgegen gewirkt werden. „Deutschland wird diese stabilisierende Rolle über weite Strecken allein spielen müssen“, bekäftigte Münkler auch in dem sich anschließenden Podiumsgespräch mit der Journalistin Dunja Hayali.

 

dbb jahrestagung 20171

 

Den Artikel des dbb zur Diskussionsrunde finden Sie hier. ....

 

 

Unsererseits wurde die Gelegenheit genutzt, mit vielen Teilnehmern ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte für die Arbeit im Landesverband zu knüpfen.

dbb jahrestagung 20170dbb jahrestagung 20173dbb jahrestagung 20175

Viele gute Gespräche zwischendurch, hier mit Detlef Mohr, Thorsten Balster und Carsten (Rheinland-Pfalz), Iris Herfurth im Gespräch mit K.H. Leverkus Stellv. DSTG Bundesvorsitzender, nach dem Gespräch mit unserem Bundesvorsitzenden Th.Eigenthaler (Fotos von links nach rechts)

dbb jahrestagung 20177dbb jahrestagung 20179dbb jahrestagung 201720111

Information des dbb Vorsorgewerkes gab es von R. Gipkens, am Stand der dbb Frauenvertretung, mit K. Becht, Vorsitzender der DSTG Seniorenvertretung (Fotos von links nach rechts)


Die Beiträge zu den Rednern wurde von der Homepage des dbb übernommen

 


 

Das Infoblatt 0117 ist für Mitglieder bei ihrem Ortsverband erhältlich.


 

Willkommen im Jahr 2017

 

Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel.

 

Einen guten Start in das neue Jahr!

 

Ihr Landesvorstand der DSTG Sachsen-Anhalt

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.