DSTG on tour in Den Haag und Amsterdam

DSTG on tour in Den Haag und Amsterdam

Vom 15.4. bis 19.4. waren die Ortsverbände Merseburg und Naumburg, verstärkt durch Mitglieder der OVBitterfeld-Wolfen, Dessau Roßlau,Magdeburg und Halle, aufpolitischer Bildungsreise in DenHaag und Amsterdam.

Am ersten Tag stand eine fußläufige Stadtführung auf dem Programm. Hier konnten die Reisenden einen ersten Eindruck von der Geschichte und Schönheit der Stadt gewinnen. Darauf anschließend wurden wir durch den „Binnenhof“ geführt, dem Sitz der Parlamente und des Ministerpräsidenten. Wir durften das älteste Gebäude, das „Jagdschloss“, sowie die Sitzungssäle der ersten und zweiten Kammer besichtigen. Erstaunt waren wir, dass die zweite Kammer mit 14 gewählten Parteien besetzt ist und die Regierungskoalition aus 4 Parteien besteht. Ein ereignisreicher erster Tag mit vielen positiven Eindrücken, vor allem vom niederländischen Regierungssystem, ging zu Ende.

Der zweite Tag führte uns nach Amsterdam. Neben einer traditionellen Grachtenfahrt,stand der Besuch des
„ Anne Frank Haus“ auf unserem Plan. Der Eindruck der Enge des Verstecks, in dem Anne Frank mit ihrer
Familie und 4 weiterenPersonen vor den Nazis untertauchte, blieb noch lange in unseren köpfen. Danach
besuchten die meisten Teilnehmer/ - innen das Naionalmuseum, die „World Press Foto“ - ausstellung oder
eines der anderen zahlreichen Museen. Am Abend ging es zurück nach Den Haag .

Der dritte Tag stand im Zeichen des Friedenspalastes. Dieses vor gut 100 Jahren erbaute Gebäude liegt in
einem wunderschönen Park. Zum Palast selbst hat man keinen Zutritt, aber zu dem am Eingang befindlichen
Museum. Mittels Audioguide bekam jeder eine individuelle Tour durch die Historie des Friedenspalastes,
sowie von der Arbeit des Internationalen Gerichtshofs und des InternationalenSchiedsgerichts.
Am späten Nachmittag blieb den Teilnehmern/ - innen noch kurz Zeit ins ca. 2 km ent- fernte Scheveningen
zu fahren und für einen kurzen Moment diesen Badeort an der Nordsee zu bewundern .
Abends trafen sich alle zu einem gemeinsamen Abendessen. Hier galt es das Erlebte zu resümieren.

Fünf tolle Tage waren schnell vorbei, fünf Tage an denen es das Wetter gut mit uns meinte (siehe Fotos).

Bedanken möchten wir uns vor allem bei Tibor, unserem Busfahrer, für die sehr gute und sichere Fahrt!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.