Frauenvertretung

Allgemeine Informationen

Vorsitzende

Karen Eschner, Finanzamt Merseburg

Stellvertretende Vorsitzende

Silke Köhler-Wölbling, Finanzamt Naumburg

Stellvertretende Vorsitzende

Viola Heßler, Finanzamt Bitterfeld-Wolfen

Stellvertretende Vorsitzende

Andrea Kutzer, Finanzamt Dessau-Roßlau

Was versteht man unter der Bundesfrauenvertretung: die DSTG- Bundesfrauenvertretung ist die gewerkschaftliche Interessenvertretung der Frauen auf Bundes- und Landesebene. Sie setzt sich zusammen aus den gewählten Landes- und Bezirksfrauenvertreterinnen aller Bundesländer. (=26 Mitglieder) Sie ist in der Bundessatzung verankert; Ihre Vorsitzende Milanie Hengst, ist Mitglied der Bundesleitung und des Bundeshauptvorstandes.

Ihren Richtlinien entsprechend vertritt die Bundesfrauenvertretung die berufsbedingten und gesellschaftspolitischen Interessen der ca. 30.000 DStG-Frauen und damit die Interessen von 35% der DSTG-Mitglieder.

Die hauptsächlichsten Ziele sind: => die berufliche Chancengleichheit für Männer und Frauen sowie   => die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wichtige Themen unserer Arbeit sind weiterhin:

  1. Flexibilisierung der Arbeitszeit
  2. Die Gesundheitsreform
  3. Verbesserung von Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  4. Aktuelle Informationen zur Beihilfe und Elterngeld
  5. Zusammenlegung von Dienststellen und die Auswirkungen  auf die Beschäftigten insbesondere mit familiären Aufgaben
  6. Erleichterte Aufstiegsbedingungen für Frauen und Männer, denen die Möglichkeiten durch familiäre Verpflichtungen  erschwert werden
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.