Networking – Starke Frauenvertretung-starker dbb Seminar Königswinter 03.06.-05.06.18

Networking – Starke Frauenvertretung-starker dbb Seminar Königswinter 03.06.-05.06.18

Networking – Starke Frauenvertretung - starker dbb Seminar Königswinter 03.06. - 05.06.18

14 interessierte, engagierte Frauen, eine Trainerin und eine Seminarleiterin, mehr braucht es nicht, um 3 Tage intensiven Austausch miteinander zu betreiben.

Wer bin ich und was mache ich hier?
Schnell wurde klar, dass die Rolle einer Frauenvertreterin heute rein gar nichts mit den feministischen Aktivistinnen der Vergangenheit zu tun hat. Wir sind Spezialistinnen in Fachthemen und haben ein offenes Ohr für fachspezifische Diskussionen. Wir sehen keine unüberwindbaren Probleme, sondern erfragen die Hintergründe von derzeitigen Hemmnissen.

Unsere Themen sind nicht konstruiert. Jede von uns hatte bereits Bekanntschaft mit der Äußerung: „Gleichstellung funktioniert in der Verwaltung doch von ganz allein, es gibt doch nur wenige Männer“ gemacht. Darauf unaufgeregt und präsent zu reagieren ist die Herausforderung. Egal ob Mann oder Frau nimmt die Zahl der Alleinerziehenden zu.
Welche Teilzeitmodelle dann den Lebensunterhalt und die zu verrichtende Familienarbeit absichern, interessiert viele. Beim Vermitteln von Ansprechpartnern für Versorgungsauskünfte, Weiterbildung in Teilzeit und Mentoring Programmen für zukünftige Führungskräfte können Fachfrauen wichtige Unterstützer sein.

Im Seminar lernten wir Kommunikationsgrundlagen und Mechanismen der Gesprächsführung kennen. Werkzeuge also, die problemlos auch im dienstlichen Alltag nützlich einzusetzen sind. Nicht selten sorgt die gewerkschaftliche Funktion damit ganz nebenbei auch für eine persönliche Weiterentwicklung. Wir wissen jetzt, dass in jedes Netzwerk auch ein Joda gehört und die Entscheider in Sachthemen nicht leicht zu finden
sind. Die Pflege von Netzwerken, so man sie aufgebaut hat, braucht Zeit. Doch nicht immer muss man steuern und betreuen, das bloße Beobachten ist auch eine Form der Netzwerkpflege.

Viele praktische Erfahrungen und Aufgaben, die schon bewältigt wurden oder gerade Thema sind, konnten wir austauschen. Die unterschiedlichen Aufgaben des öffentlichen Dienstes waren mit den anwesendenTeilnehmerinnen bestens repräsentiert.

Wann treffen sonst Berufsschullehrerinnen, Gerichtsvollzieherinnen, Krankenschwestern, Professorinnen, Soldatinnen, Verwaltungsmitarbeiterinnen von Sozial-und Arbeitsamt, Mitarbeiterinnen von Rundfunk und Finanzverwaltung aufeinander? Dazu muss man sich auf den Weg machen, auf den Weg zu einer starken Frauenvertretung, zu einem starken dbb.

#dbbFrauenpower

Karen Eschner
Vorsitzende Landesfrauenvertretung Sachsen-Anhalt

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.